Vom Pech eingeholt

Bearbeiten

Nach dem guten Start holte das Verletzungspech die Rheinbreitbacher Damenmannschaft ein. Mit nur sechs Spielerinnen mussten sie in Dernbach antreten. Nachdem die ersten beiden Sätze klar gewonnen wurden, verletzte sich beim Stande von 24:24 im dritten Satz die Außenangreiferin. Da keine Reserve mehr vorhanden war, musste die Trainerin selbst einsteigen. Durch diesen Bruch gingen die nächsten Sätze an die Gegner und man verlor unglücklich mit 2:3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.